bc_ingenieure_hamburg_bergedorf_bauplanung_brueckensanierung_gebaudesanierung_bauprojekte_bauleitung_gleisreperatur

Erneuerung der EÜ Aue in Frille

Strecke 1741, km 45,485

Vorhandenes Bauwerk
Die Eisenbahnüberführung über die Aue bei Frille befindet sich im Bereich der Ortschaft Frille (Minden) in dem Bundesland Niedersachsen. Mit dem Bauwerk wird ein Fernbahngleis der Strecke 1741 Nienburg – Minden in km 45,485 über die Aue überführt.  Die Strecke ist eingleisig, elektrifiziert und liegt in einer Geraden. Die Entwurfs-geschwindigkeit beträgt 80 km/h.
 Das vorhandene Bauwerk der EÜ über die Aue in Frille, mit einer Spannweite von 24,00 m, besteht aus 1 Stahlüberbauten mit der festen Fahrbahn. Der vorhandene Überbau stammt aus dem Jahre 1980, eingebaut in der heutigen Lage im Jahre 1996.
 
Der vorhandene Überbau aus dem Jahre 1996 (1980) wurde durch neue Überbauten ersetzt. Alle tragenden Teile sind geschweißte Teile. Als Baustoffe für die Überbauten wurde Stahl S235 verwendet.
 
Die Dienstwege wurden von dem vorhandenen Überbau wieder eingesetzt. Der Überbau ist auf Elastomerlagern gelagert, wobei bei den Überbauten je Auflagerachse ein querfestes Lager vorgesehen wurden.
 
Bauart:
Einfeldrige Eisenbahnüberführung,
Konstruktion: Trogkonstruktion
Widerlager und Pfeiler: massiv aus Beton, flach gegründet (bleibt unverändert)
Kreuzungswinkel: ca. 34gon (Auflagerung auf den WL 100gon)
Stützweite: 24,00  m
Lichte Weite: 22,76 m
Breite: ca. 6,08m (zwischen den Geländern)
Lichte Höhe: ca. 1,5 m
 
Die Randwegkonstruktion besteht aus Stahlkonsolen, die an den Steifen des neuen Überbaus angeschraubt sind. An den äußeren Kargenden wird ein Gesimsträger montiert, auf dem werden die Geländerpfosten angeschweißt. Das Geländer wird als Holmgeländer nach RiZ A-GEL 10 ausgebildet. Die Lichtgitterroste werden zur Schalldämmung auf Neoprenleisten gelegt. Die Leitungen werden am neuen Randweg verlegt.   Der Oberbau wird als durchgehendes Schotterbett mit einer Spiegelentwässerung hinter den beiden Widerlagern hergestellt.   

bc Ingenieure

Die Anforderungen an Bauherren und Planer unterliegen stark wirtschaftlichen Kriterien.

Zur Minimierung von Koordinationsaufwand und Informationsverlusten ist die Planung “aus einer Hand” mit großen Synergieeffekten für Bauherren und Planer verbunden.


Kontakt

Brookkehre 4
21029 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 72007390
Email: kontakt@bc-ingenieure.de